Dienstag, 10. März 2015

Hallo,
ein Blick in meinen Shop kann sich lohnen klick!
Ich habe in letzter Zeit jede Menge neue Stoffe eingestellt!
Besonders den Bereich "Sweat" habe ich erweitern können.

Habt einen schönen Tag und LG
Anna

Montag, 9. Februar 2015

Valentinstags-Verlosung

Schaut mal rüber zu Facebook, da verlose ich gerade diese Tasche.

Ich habe die damals im Rahmen des Stoffabbau-Projektes aus genäht und nun soll sie jemanden glücklich machen!

Die Verlosung geht noch bis Donnerstag 11.00 Uhr und läuft nur bei Facebook.
Alle Details erfahrt ihr dort.

https://www.facebook.com/pages/Lama-Zwerge/436031573073539

LG und eine schöne Woche,
Anna

Montag, 19. Januar 2015

Tutorial: Amerikanischer Ausschnitt mit Formband


Dieses ist nun eine Premiere, denn dieses ist mein erstes Tutorial.
Ich leses ja selbst immer gerne hier und dort und freu mich immer, wenn ich dann den einen oder anderen Kniff lerne oder Ideen für Lösungen und Neues finde.

Heute will ich euch nun eines meiner Liebsten Helferlein vorstellen:
Formband von Freudenberg. (z.B. von hier )
Ich benutzte es besonders gerne bei "amerikanischen" Halsausschnitten.
Diese sind gerade bei Babykleidung von Vorteil, da sie ohne Knöpfe auskommen aber alle Kopfgrößen mitmachen.
Für enge, runde Halsausschnitte ist Formband eher ungeeignet, da die Elastizät damit nicht mehr so gegeben ist.

Im Volgenden will ich euch zeigen, wie man ganz leicht mit Formband und Bündchenstreifen einen sauberen amerikanischen Ausschnitt hinbekommt, der nicht nach kurzer Zeit ausleiert.

Alles was ihr braucht:
ein entsprechendes Schnittmuster mit amerikanisch Ausschnitt (ich verwende hier das Schnitt muster von MaThila),
Formband,
Jersey und
passendes Bündchen.

Los gehts!

1. Schneidet alle Teile gemäß eures Schnittmusters zu.

2. Wenn nicht anders angegeben, Schneide einen 4 cm breiten Streifen Bündchenstoff zu. Er sollte so lang wie möglich sein.


3. Das Formband hat eine schmale und eine breite Seite.
Bügelt es entlang des Ausschnittes mit der Breiten Seite zur Stoffkante hin auf.
Um es deutlicher zu machen, habe ich es hier zu Anschauungszwecken auf blauen Jersey gebügelt.



4. Den Jerseystreifen einmal längs zusammenklappen und bügeln.
Nun ist er nur noch 2 cm breit.

5. Den Jerseystreifen rechts auf rechts auf den Halsausschnitt nähen.
    Dieses geht mit der Overlock oder mit einem schmalen ZickZack-Stich.

6. Achtet darauf, dass der Jersey dabei nicht gedehnt wird.
Der Bündchenstreifen sollte bei außenkurven gar nicht und bei innenkurven stärker gedehnt werden.

7. Nun den Bündchenstreifen hoch bügeln.

8. Nach belieben mit einem ZickZackstich oder einem anderen Dehnbaren Stich feststeppen.
Mit einem Einfachen Geradstich habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

9. So verfahrt ihr mit dem Vorderteil und dem Rückenteil.

10. Danach werden die Teile gemäß eures Schnittmusters zusammengefügt. Ich nähe sie dann mit einem Geradstich knappkantig auf der Nahtzugabe zusammennähen. So kann nichts mehr verrutschen.

Jetzt weiter wie in eurem Schnittmuster beschriben zusammennähen,
FERTIG!

Hier ein schickes Mädchenshirt aus dem Stoff "Lenis Dream" in pink nach dem Design von Hamburger Liebe.


LG und viel Spaß beim Nähen,
Anna Treudler


Sonntag, 30. November 2014

1. Advent - Knusperhäuschen

Dieses Jahr nehmen wir (also eigentlich meine Kinder 5 und 3 Jahre und 10 Monate) am Knusperhäuschen-Wettbewerb der Kieler Nachrichten teil.

Schon als Kind habe ich es geliebt die vielen Knusperhäuschen, die jedes Jahr zur Weihnachtszeit im Schaufenster unserer Regionalen Zeitung ausgestellt werden zu bewundern.
Teilgenommen hatte ich aber nieh.
- Und was man ja selbst nicht schafft, sollen dann ja die K.... schaffen!? -  Naja, wie auch immer!

Das diesjährige Motte ist "Allice im Wunderland" und es hat mir und den Kindern mächtig Spaß gemacht zu backen, kleckern und klecksen!
Der eifrige Papa stand uns immer mit Tipps und Tricks zur Seite. Am Ende waren dann alle Stolz wie Oskar!

Wer es selbst mal ausprobieren will: gebacken habe ich nach diesem Rezept.
Es ist auch gar nicht so aufwendig wie gedacht. Den Honig habe ich mit billigem Zucker ersetzt. 
Der Lebkuchen war nicht weich und konnte noch am selben Tag verarbeitet werden.

Euch noch allen einen schönen 1. Advent!

LG Anna




Freitag, 28. November 2014

Wie ich Stoffe und Genähtes wasche

Weihnachten naht und es wird sicherlich so einiges genäht und auch verschenkt werden.

Da liegt mir ein Thema auf der Seele, das so gar nicht weihnachtlich ist!

Vor ein paar Tagen bin ich im Netzt durch Zufall auf einen Forumsbeitrag gestoßen.
Dieser geht mir jetzt schon seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf.
In dem Beitrag wurden eine Reihe Stoffe aufgelistet, die nach Meinung einzelner Mitglieder von schlechter Qualität seien.
Vor einigen Stoffen und Designern wurde regelrecht gewarnt!?
(Ich will nicht verschweigen, dass es hier auch Gegenstimmen gab. Diese waren aber von meinem Gefühl eher in der Minderzahl.)

Die letzten Tage habe ich immer wieder an die Kommentare der Mitglieder gedacht.
Ein Großteil der Stimmen hatte negativ Erfahrungen gemacht und war über die Qualität der modernen Stoffe enttäuscht. 

Immer wieder wurde bemängelt, dass die Farben verblassen würden.
Ettliche Stoffe der Liste habe auch ich schon vernäht.  Ich bin aber nicht der Meinung, dass hier die Farben besonders verblichen seien. - Auch nach vielen Wäschen! 
(Oder bin ich nur zu Gutmütig?)

Da habe ich mir gedacht, ich werde einfach mal schildern, wie ich Stoffe und die daraus genähten Kleidungsstücke wasche.


1. Stoffe:
  • Ich wasche alle Stoffe bevor ich daraus etwas nähe.                                                      
  • Hierfür sortiere ich sie farblich. (Vorsicht bei kräftigen Farben!)
  • In den ersten Waschgang gebe ich immer 2-3 Farbfangtücher mit rein um überschüssige Farbe darin aufzufangen.
          Sollte ein Stoffe viel ausbluten, empfihlt es sich etwas Essigessenz in den Waschgang zu
          geben.

  • Der erste Waschgang ist immer ohne Waschmittel.
        Viele Stoffe werden in der Fabrik so behandelt, dass sie etwas steif sind.
        Daher sind sie im Laden auch immer so schön glatt.
        Wenn sie nun mit einem Waschmittel gewaschen werden, in dem evtl. etwas Bleiche drin ist,
        können nach dem Waschen unschöne, helle Streifen auf  dem Stoff zu sehen sein.
  • Temperatur: wie vom Hersteller empfohlen. (meist 30°C wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Stoffe auch 40°C unbeschadet überstehen. Dieses ist aber meine persöhnliche Erfahrung und darf nicht als Empfehlung gewertet werden.)
  • Wichtig ist, die Stoffe schohnend und bei max. 800 Umdr./Min zu schleudern!
  • Damit die Stoffe sich nicht so stark verziehen, trockne ich Jersey (so gut es eben geht) liegend.


2.  Handmade Kleidungsstücke

In jedem "Handmade" Produkt steckt viel Liebe und Arbeit.
Desshalb wasche ich sie auch dementsprechend.
Meinen Kindern ist das natürlich egal! - Aber ich habe sie dennoch nahezu immer sauber gekriegt. (also die Kleidung)

  • Ich wende sie vor dem Waschen auf links.
  •  Ich wasche Kleidungsstücke aus Jersey oder dünner Baumwolle nicht mit Jeanshosen zusammen
  •  Ich benutze für diese Stücke ausschließlich flüssiges Colorwaschmittel ohne Bleichmittel.    Besonders üble Flecken können mit Gallseife vorbehandelt werden.
  • Temperatur: meist 30°C - 40°C.
  •  bei max. 800 Umdr./Min. schleudern.
  •  Trockner NEIN

Wie macht ihr das mit euren Stoffen und daraus genähten Stücken? 

Und für alle, die es bis hierher geschafft haben,
DANKE, DANKE fürs geduldige lesen!

LG Anna






Montag, 24. November 2014

Hallo,

jetzt gibt es doch noch mal eine kleine Werbung zwischendurch:

Ab heute gibt es auf Dawanda wieder Rabatte...
Heute 12% in allen Produktkategorien

Ich bin natürlich mit beiden Shops dabei!
Wer also noch Geschenke sucht schaut hier vorbei:

http://de.dawanda.com/shop/LaMa-Zwerge

Alle, die selbst kreativ werden wollen schauen hier vorbei:

http://de.dawanda.com/shop/lille-stofrulle


LG Anna






Sonntag, 23. November 2014

Digitale Ordnung

Es ist ja in der digitalen Welt nicht anders als im wahren Leben: irgendwann ist es mal n der Zeit AUFZURÄUMEN!

Ich will diesen Blog nicht mit Werbung für meinen Onlineshop verkommen lassen. Hier will ich  mit gleichgesinnten mich übers Nähen austauschen, Menschen vom Nähen begeistern und über den oft chaotischen Alltag mit drei kleinen Kindern berichten.
Ich will hier nicht alle-Nas-lang mit Bildern von Stoffen kommen, die jetzt neu im Shop erhältlich sind.
Hierfür habe ich für mich Facebook entdeckt!

https://www.facebook.com/pages/Lama-Zwerge/436031573073539

Hier werde ich ab jetzt regelmässig über neue Stoffe, Shirts, Hosen etc. berichten.
Natürlich werden dort auch andere kleinere Ereignisse stehen. Manches wird auch mit dem Blog deckungsgleich sein. Dieses wird sich aber in der Praxis noch zeigen ....

Hier werde ich euch nur hin und wieder mit neuen Stoffen kommen.

LG Anna